Die Behandlung von Kindern (vom Säuglingsalter bis zum vollendeten 18. Lebensjahr) ist ein wesentliches Teilgebiet der Ergotherapie. Einsatzgebiete können hier zum Beispiel Entwicklungsverzögerungen, Koordinationsprobleme, Wahrnehmungsstörungen, Schwierigkeiten bei Alltagsfertigkeiten, Verhaltensauffälligkeiten, Konzentrationsstörungen, Lernstörungen (Legasthenie/LRS und Dyskalkulie), Behinderungen sowie Hyperaktivität sein.
In der Ergotherapie geht es vor allem darum, die Beeinträchtigungen und Entwicklungsverzögerungen von Kindern und Jugendlichen im motorischen, geistigen und psychischen Bereich zu verbessern. Das Kind soll lernen altersentsprechend möglichst selbstständig handeln zu können.

Die Behandlung kann in Sonderschulen, Sonderkindergärten, Frühförderstellen, Kinderkliniken und speziellen Rehabilitationszentren aller Fachrichtungen, Kinderheimen, Sozialpädiatrischen Zentren oder hauptsächlich in Ergotherapiepraxen stattfinden. Sehr wichtig und unabdingbar für den Erfolg der Behandlung ist die Einbeziehung des sozialen Umfeldes des Kindes in die interdisziplinäre Zusammenarbeit, mit den Erziehern, Lehrern, Kinderpsychologen, Kinder- und Jugendpsychiatern und anderern Therapeuten, vor allem aber der Eltern.

 
Montag - Donnerstag
8.00 - 18.30 Uhr
Freitag
8.00 - 17.00 Uhr

frühe Termine ab 7.30 Uhr und
späte Termine bis 20.00 Uhr möglich
gern machen wir auch Haus- und Heimbesuche
 
 
Copyright 2013 - Ergotherapiepraxis Vital Team - Susanne Przybylla / powered by dev4u® - CMS